comes en la oficina??

comer fuera de casa siempre genera dilema a la hora de llevar una dieta sana y equilibrada. Ahora tienes una solución perfecta para disfrutar una variedad de menús. Contacta a Martina – 603 429 318

Cater.12.13-page0001

Vegan Cookieland

I started to bake vegan cookies 3 x-mases ago. First of I was curious how it would turn out if i baked with egg substitutes as applesauce or chia gel AND I wanted to have little gifts for my clients, gifts that actually really came from me. I gave my cookies to non vegan doubters, grandmas who have baked cookies for their loved ones for decades, and meateaters who are used to their grandmas cookies. But there were also ones who asked me for recipes – in advance 😉 I’m telling you, at the end everyone loved my cookies and they all came back for treatments in the following year. So it is this time of the year again and here they are my favorite cookies recipes:

1 1-2

Filling me softly – Apple mounds

125g grease ( coconut oil …)

150g flour ( I prefer spelt)

100g suggar

abrasion from 1 orange zest

baking powder

1 tablespoon applesauce

80g almonds, grated

now mix all ingredients and bake @ 180° for 20-30mins

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Goji superpower bars

1 banana

1 cup apple sauce

1 pack vanilla sugar

180g sugar

125g flour

60g nuts, grated

100g oats

30g gojis

2 teaspoons cinnamon

0,5 teaspoons nutmeg

30g raisins (optional)

preheat oven to 200°. Mix banana, apple sauce and sugar. Add flour, oats, nuts, spices and your goji berries and mix carefully with a spoon. Spread on a tray and bake for about 10 minutes.

Beet Bliss Balls

Add slightly more cinnamon and a tiny little bit of cardamom and turn this all year recipe into a december one 😉

click here for the basic recipe of Pranakitchen Bliss Balls.

share-1

Winter is here  time to step into the Pranakitchen lab and work on new recipes for 2014. As you might know we do not really believe in following instructions but this recipe collection of a vegan universal traveller seems to be unique and really inspiring, we’ll see…I’ll read it and try some of his suggestions. Review coming up soon!!

www.lotusartichoke.com

Liebe Linzerinnen,

wie versprochen gibt’s die Rezepte zum RAW Food Workshop vom 05. Dezember jetzt online für Euch. Ich freue mich sehr über Euer Interesse an bewusster Ernährung und wünsche Euch viel Spass beim Nach“kochen“. Herzlichen Dank Euch Allen und im Besonderen noch an die Tina fürs Organisieren und zur Verfügung stellen Deiner Küche!!

Prana ist ein Wort aus dem Sanskrit und bedeutet Leben, Lebenskraft und Lebensenergie. Prana ist die Kraft die uns bewegt und uns gesund und lebendig hält, sofern wirs in Balance halten.

Denkt an Pflanzen, was brauchen diese um wachsen zu können? – Licht, Wasser, nährende Erde und um ihr volles Potential an Geschmack und Wirkung  weitergeben zu können, auch noch Liebe und/oder die Unberührtheit der freien Natur. All das ist Prana in verschiedenen Zuständen.

Wir können Prana nicht angreifen oder festhalten. Mit der Aufnahme von frischen, industriell nicht verarbeiteten Lebensmitteln bringen wir diese Kraft jedoch in unsere Organismen, in unsere Zellen und den Raum zwischen den Zellen. Wir nehmen Prana auf in den physischen und in den feinstofflichen Körper.

Mit dem Pranakitchen Project will ich dazu inspirieren den Schritt in die Küche zu wagen 😉 Weg vom “Weckerl on the go”.  Pranakitchen Rezepte sind schnell, unkompliziert, aus saisonalen/regionalen Zutaten (Ausnahme sind einzelne Superfoods….) und Varianten der österreichischen, der mediteranen und der arabischen Küche.

Pranakitchen kommt ohne exakte Mengen- und Zeitangaben aus. Alles relativ. Prana, wie gesagt ist Bewegung, ist Leben. Das Geschmacksempfinden variiert genauso wie die Intensität der Zutaten.

Also weg mit der Waage, her mit dem Vitamix!! Geht Los…..

Green Smoothie 

gluten- und laktosefrei. Während andere pflanzliche Milch oft mit Mineralien angereichert wird findet sich in der Mandelmilch von Natur aus bereits Kalzium, Eisen und Kalium. Hier kommt ein Beispiel zur Verwendung von selbstgerechter Mandelmilch.

IMG_1149

was du brauchst:

* eine handvoll Mandeln, eingeweicht, mind. 4 Stunden, danach lässt sich die Haut auch leicht abziehen

*250g frischer Spinat

* 1 halbe Banana

* 2 Datteln

* 700 -1000ml Wasser

Die Mandeln mit dem Wasser in den Mixer, danach durch ein Sieb leeren, gut das Wasser aus dem Mandelmus drücken und dann zur Seite bzw. in den Kühlschrank stellen.

Nun die Milch mit den restlichen Zutaten mixen und nach Belieben nachwürzen, eventuell noch Vanille, Zimt, Minze oder Agavensirup dazu, am Besten grad geniessen und noch eine Portion fürs Büro einschenken.

Das Mandelmus verwende ich dann weiter, zb. für Mandelchips, um es getrocknet im Tiramisu als Biskuit-Ersatz zu verwenden oder um eine cremige Salatsosse herzustellen……

Chia Pudding

Chia – diese winzigen Superfood Samen ergänzen ohne grossen Aufwand die tägliche Ernährung, für Veganer sind sie in zahlreichen Rezepten als Eiersatz nützlich. Nicht nur wegen ihrer Konsistenz, auch wegen ihres Mineralgehalts, sie sind reich an Kalzium, Omega3 Fettsäuren, Eisen und Proteinen. Chia Samen müssen vor dem verzehr nicht wie andere Samen gemörsert werden. Wichtig ist, sie vor dem Gebrauch einzuweichen.

IMG_0993

* 1 Tasse pflanzliche Milch, selbstgemachte oder andere

* 6 – 8 Esslöffel Chia Samen

* 2 Datteln

*  Zimt

* halber Teelöffel Kokosöl, weich, ggf. im Wasserbad schmelzen

die Milch nach Vorliebe zubereiten und würzen. Obwohl die Chiasaamen in Kombination mit Flüssigkeit zu einer gallertigen Masse werden tröpfel ich jeweils etwas Kokosöl in meinen Chia Pudding, dadurch wird die Masse puddingartig und ausserdem gibt’s einen Hauch von Kokos, der gut zum Rest der Zutaten passt.

Erst wenn die Flüssigkeit fertig gemixt ist kommen die Chia Samen dazu, einmal Umrühren und dann die Tasse zum Stocken in den Kühlschrank stellen. Eventuell nach 30min nochmal umrühren und Klümpchen lösen, die sich bilden können.

Hervorragend passen tut zum Chia Pudding ein fruchtiges Mus, aus Äpflen oder Früchten der Saison.

Rohe Spaghetti mit Pesto

IMG_0718

* 3 kleine Zucchinis

* halbe Tasse Sonnenblumekerne, eingeweicht (8h)

* 3-4 sonnengetrocknete Tomaten, eingeweicht (30min)

* Esslöffel Algen, eingeweicht, meist steht die Dauer, welche von Sorte zu Sorte stark variieren kann auf der Packung

* Gewürze

Die Zutaten pürieren und abschmecken. Beim Mixen von Pesto achtsam sein, es soll keine cremige masse entstehen, die einzelnen Zutaten sollen als solche noch zu erkennen sein und teilweise für ein Beiss-Erlebnis sorgen 🙂

Die Sonnenblumekerne liefern das nötige Fett, sollte das Pesto zu trocken sein, einfach etwas Olivenöl zufügen.

Um die Zuchhinis wie Spaghetti zu schneiden verwende ich einen Spiralizer von der Firma Lurch.

www.lurch.de

Roher Humus

Kichererbsen sind Hülsenfrüchte und die werden vor dem Roh-Verzehr immer eingeweicht und angeleimt. Sie sind reich an Protein und Eisen ausserdem fettarm und cholesterinfrei.

IMG_1329 2 IMG_0773 Serviervorschläge.

* 1 Tasse Kichererbsen, eingeweicht über 3 Tage, etwa im 8 Stunden Rhythmus das Wasser wechseln und die Erbsen abspülen.

* 2 Esslöffel Tahin

* Zitronensaft, nach Belieben

* Oliven Öl

* 1 grosse Knoblauchzehe

* handvoll frischer Koriander

* Kümmel, gemahlen

* Paprikapulver, scharf oder mild

* Meersalz, Pfeffer

Die Kichererbsen mit dem Tahin, dem Öl und etwas Wasser mixen bis eine geschmeidige Masse entsteht. Eventuell noch mehr Öl oder Wasser hinzufügen. Knoblauch und Gewürze dazu, nochmal kurz mixen. Am Schluss den feingehackten Koriander unterheben und seriveren.

Rauna Tiramisu

IMG_0655

* 1 faustgrosse Rote Rübe, fein gerieben

* 1 Tasse Datteln, eingeweicht, 20min

* 5 weiche Feigen, ganz klein geschnitten

* Mandelmus vom Smoothie bzw. 1 Tasse Mandeln, eingeweicht

* ungezuckerter Kakao

* 1 Banane

3/4 der geriebenen roten Rübe mit 3/4 der Datteln mixen, den Rest der Datteln klein schneiden mit dem Rest des Gemüses und den Feigen in die Masse rühren, Mandeln dazu. Wird das Mus verwendet eventuell noch grössere Stücke dazu mischen für extra Crunch bzw. die eingeweichten Mandeln zu Beginn mit mixen, dabei achte ich immer darauf, dass sie nicht komplett zerkleinert werden.

Nach Belieben Kakao dazu. Abschmecken. Für eine festere, formbare Masse mehr Trockenfrüchte dazu, so eignet sich das Tiramisu als Energy Snack für unterwegs. Für ein Tiramisu zum Löffeln eine geeignete Form mit Bananen Scheiben auslegen bis der Boden bedeckt ist. Dann die Hälfte der Masse darauf verteilen. Nun die selbst gemachten Mandel Chips darauf legen und noch eine Schicht von der Masse ausstreichen. Mit Kakao bestäuben und kühl stellen. Nach ca. 2-3 Stunden sind die Chips weich wie Biskuit und die Geschmäcker harmonieren perfekt.

*enjoy*

Comes en la oficina?

comer fuera de casa siempre genera dilema a la hora de llevar una dieta sana y equilibrada. Ahora tienes una solución perfecta para disfrutar una variedad de menús. Contacta a Martina – 603 429 318

Cater.12.13-page0001